Startseite Entwicklung des EBTV Vorstandschaft und Abteilungen wo findet wann was statt Galerien EBTV in der Presse Kursangebot des EBTV Qualitätskriterien Elztäler Ballett- u. Turn-Verein
Wer und Was
Vorstandschaft Turnen Ballett Jazz Zumba
Vorstandschaft 1. Vorsitzender Frank Kriesch Tel. 07682/328327 2. Vorsitzende Andrea Schneider Tel. 07685/1725 Kassenwart Claudia Bischoff                      Tel. 07682/6446 Schriftführerin Yvonne Wittel Tel. ------ Beisitzer Sabrina de la Rosa Tel. 07681/4977700 Gabi Merkle Tel. 07682/67440 Amanda Kemp-Preston Tel. 0162 9393073 Stefanie Eble Nadine Kienzler Diana Häringer Turnen Turnvater Jahn, wer kennt diesen Namen nicht. Er gilt in Deutschland als Urvater des Turnsportes. Unter dem Motto: "Frisch, Frei, Froh (Fröhlich), Fromm" wurden am Anfang des 18. Jahrhunderts Turnvereine gegründet. Die ursprünglichen Turngeräte waren Reck, Barren und Pferd, ausgeführt wurden außerdem Übungen im Klettern, Werfen, Heben, Ringen, Springen, Ziehen, Balancieren und Laufen.  Von diesen Übungen hat sich das heutige Turnen jedoch schon um Welten entfernt. Neben den klassischen Disziplinen wie Geräte- und Bodenturnen gehört heute ebenso die rhythmische Sportgymnastik sowie Elemente des Tanzes und der Akrobatik dazu. In der ganzen Bandbreite des Turnens nimmt das klassische Geräteturnen heute nur noch etwa einen Raum von ca. 5 % ein.  Motto der Abteilung Turnen ist "Tanzen, Turnen und Akrobatik". Mit dieser Mischung soll den Kindern und Jugendlichen abhängig von ihrem Alter und Können ein abwechlungsreiches Programm für Bewegung und Spaß angeboten werden. Der Elztäler Ballett- und Turn-Verein versteht sich als ein Verein der Breite. Ziel ist es viele Kinder und Jugendliche für das Turnen zu begeistern. Das Hervorbringen von Spitzenkönnern und deren Föderung wollen wir anderen überlassen. Die Aktivitäten sind jedoch nicht nur auf die Übungsstunden und die Turnhalle beschränkt. Neben der Mitgestaltung des jährlichen Vereinsfestes stehen auch Teilnahmen an Landesturnfesten, Turngalen, Gymnastraden auf dem Programm. Hierbei wurden auch schon Auftritte im überregionalen und landesweiten Raum gezeigt. Die Turner des Elztäler Ballett- und Turnvereins haben sich hierbei schon einen Bekanntheitsgrad erworben, der sich im Vergleich mit anderen großen Turnvereinen sehen lassen kann.  Jedoch nicht nur die Vermittlung körperlicher Fitness ist Ziel der Übungsstunden und gemeinsamer Unternehmungen. Gerade in Zeiten einer Leistungsgesellschaft mit all ihren negativen Begleiterscheinungen ist auch die Vermittlung sozialer Kompetenz und tolerantem Verhalten ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Übungsleiterinnen: Cornelia Reich              Diana Striebich   Lena Eschle             Elena Schneider Angelina Stratz Sandra Weis Fabiola Kriesch Ballett Die Abteilung Ballett wird nicht wie üblich im Rahmen eines Ballettstudios betrieben, sondern auf Vereinsebene, was in der Bundesrepublik Deutschland ein Novum darstellt. In mehreren Gruppen werden die Tänzer im Alter von 5 - 20 Jahren (z.T. auch älter) unterrichtet. Der Unterricht erfolgt nach der Methode der Englischen Schule. Dieses Konzept wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts begründet und setzte sich danach immer mehr durch. Heute wird bis auf wenige Ausnahmen nach dieser Methode gearbeitet. Alle Leistungsstufen werden nach den Richtlinien der "Royal Academy of Dance" ausgebildet. Ziel ist es den Tänzern ein bewusstes Umgehen mit ihrem Körper zu vermitteln. Wenn Haltung , Beweglichkeit und Disziplin stimmen, sind dies die Werkzeuge, um damit später auf der Bühne die "Sprache des Körpers" harmonisch im Einklang mit der Musik darzustellen. Wer einmal gesehen hat mit welchen Leistungen und Spaß an der Sache bereits fünf- und sechsjährige nach kurzer Übungszeit sich stolz präsentieren, der wird sich dem Bann des Balletts in der hier dargebotenen Form kaum wieder entziehen können. Übungsleiterin: Erika Correa Jazz Jazz Dance stellt in ihrer Ausdrucksform das Gegenteil zum Ballett dar. Die menschlichen und die ästhetischen Ideale sind völlig unterschiedlich.  Während die Technik des Balletts den Körper des Tänzers leicht und schwerelos erscheinen lassen soll, bleibt im Jazz Dance der Körper was er ist, eine schwere und raumfüllende Masse Jazz Dance soll den Bereich modernes Tanzen ergänzend zum klassischen Ballett abdecken. Die vom Elztäler Ballett- und Turn-Verein betriebene Richtung basiert auf moderner aktueller Musik, die einen Gegenpol zur klassischen Musik des Balletts bildet.  Wie beim klassischen Ballett soll auch hier die körperliche Ausdrucksfähigkeit im Einklang mit Musik geschult werden. Denn wie auch in den anderen Bereichen soll der Spaß an der Sache im Vordergrund stehen, Verbissenheit wollen wir anderen überlassen.   Übungsleiterinnen: Erika Correa,  Isabel Mutterer Aerobic Aerobic Basic : Einfaches Herzkreislauf –Training zu aktueller Musik. Alle Grundschritte werden geübt und zu einer einfachen Choreographie zusammengefügt. .Neben der Ausdauer trainieren wir auch die Kraft, die Beweglichkeit und die Koordination. Guter Einstieg für Anfänger/ Einsteiger. Dance Aerobic: Aerobic Training wie bei Basic beschrieben. Zusätzlich werden tänzerische Elemente eingebaut. Ein Training für alle die schon etwas Aerobic Erfahrung haben. Spass an der Bewegung, dem Tanzen und dem Training in der Gruppe steht im Vordergrund. (Mittel) Bodypower : Kräftigungsprogramm für versch. Muskelgruppen. (Bauch, Bein, Po, Rücken, Schultergürtel und Arme) Natürlich darf ein kurzes Warm – Up, tolle Musik und ein abschliessendes Strechingprogramm nicht fehlen. (Alle Stufen ) Übungsleiterin: Hip-Hop Übungsleiterin: Isabel Mutterer Zumba Spaß und Bewegung zu lateinamerikanischer und karibischer Musik. Ein Programm mit garantiertem Spaßfaktor Übungsleiterin: Isabel Mutterer
Wird derzeit nicht angeboten Vorstandschaft und Abteilungen